Im Frühjahr 2017 stellte Frau Einecke in Zusammenarbeit mit anderen Fachlehrern den Antrag auf eine Laborküche im Wert von 7000 Euro bei der Bayerstiftung. Zur großen Freude aller Beteiligten bekam unsere Schule die finanzielle Unterstützung und konnte das Projekt starten.

Die Küche sollte in den ehemaligen Herrentoiletten der „Neuen Schule“ (heute Haus 1) eingerichtet werden. Dazu waren umfangreiche Ausbauarbeiten notwendig: Trockenbau, neue Fenster, Boden und Wände wurden gefliest, Malerarbeiten und zwei neue Heizkörper wurden eingebaut. Hierbei halfen Eltern sowie Handwerksbetriebe aus der Umgebung.

Nach diesen umfangreichen Vorbereitungen, Planung der Küchenzeile und Elektrogeräte durch Frau Einecke wurde die Küche bestellt und aufgebaut.

Mit Start des Schuljahres 2018/19 konnte sie in Betrieb genommen werden. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die 2 Herde, 2 Spülen, den Geschirrspüler und den großen Kühlschrank vorwiegend im Hauswirtschaftsunterricht. Wöchentlich werden hier leckere Gerichte gekocht, die dann das ganze Schulgebäude mit ihrem Duft ausfüllen.

Da nun alle Arbeiten abgeschlossen sind, wurde die Küche am Freitag, 22.03.2019 feierlich eingeweiht. Eingeladen waren alle, die bei der Entstehung der Küche geholfen hatten. Bürgermeister Uwe Weiß, Stadtrat Prof. Dr. Schröder, Schulleiterin Anke Littmann, Vorstandsvorsitzender Mario Mende sowie alle Anwesenden konnten von dem leckeren Buffet essen, welches Frau Knoblauch, Frau Flemming und Frau Sperling angerichtet hatten.

Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, diese Küche entstehen zu lassen. Ohne die tatkräftige Unterstützung und Hilfe wäre dies nicht ohne weiteres möglich gewesen.