Fragestunde mit Dieter Stier, MdB
Fragestunde mit Dieter Stier, MdB

Am 21.März fuhren 43 8-Klässler in Begleitung von Fraue Einecke, Frau Stolze, Herrn Mende und Frau Reinicke nach Berlin. Dieser Ausflug fand bereits zum zweiten Mal im Rahmen der Vorbereitung auf das Juventusfest statt.
Nach etwa zweieinhalbstündiger Fahrt kam der Bus in der Bundeshauptstadt am Checkpoint Charly an. Begleitet von zwei sehr engagierten Reiseleitern führte von dort aus der Weg vorbei an touristisch markanten Punkten zum Bundestagsgebäude.

Die Jungen und Mädchen erfuhren Geschichtliches zur Berliner Mauer und konnten die Überreste betrachten. Nächster Stopp war am ersten Dienstgebäude des Finanzministeriums, dem Detlev-Rohwedder-Haus in der Wilhelmstraße.

Das monumentale Gebäude wurde 1935 als Sitz des Reichsluftfahrtministeriums errichtet. In der DDR wurde es als Haus der Ministerien genutzt. Hier wurde am 7. Oktober 1949 die DDR gegründet. In den 90er Jahren war es der Sitz der Zentrale der Treuhandanstalt und seit 1999 befindet sich hier das Bundesministeriums der Finanzen. Seit 1992 trägt das Gebäude den heutigen Namen nach Detlev Karsten Rohwedder, dem zweiten Präsidenten der Treuhandanstalt.

Wichtige Station der kurzen Berlin-Tour war das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Das Holocaust-Mahnmal erinnert an die rund 6 Millionen Juden, die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten ermordet worden sind. Unsere Schülerinnen und Schüler liefen hier durch einen kleinen Teil der 2711 quaderförmige Beton-Stehlen auf einem wellenförmigen Feld. Das von Peter Eisenman entworfene Mahnmahl wurde zwischen 2003 und Frühjahr 2005 auf einer rund 19.000 m² großen Fläche in der Nähe des Brandenburger Tors errichtet. Die Stehlen erinnern an Grabsteine und zogen bereits viele Millionen Besucher an, allein im ersten Jahr waren es 3,5 Millionen.

Letzter Höhepunkt der Tour war das wohl bekannteste Berliner Wahrzeichen: das Brandenburger Tor. Das frühklassizistische Bauwerk ist das einzige Erhaltene von 18 Berliner Stadttoren und verbindet ehemals Ost-und Westberlin miteinander. Mit dem Tor sind viele wichtige geschichtliche Ereignisse des 19. und 20. Jahrhunderts verbunden. Heute wird es als Symbol des freiheitlich-demokratischen, wiedervereinigten Deutschlands verstanden.

Gegen 10:00 Uhr kamen die Schülerinnen und Schüler am Bundestag an und durften nach kurzer Wartezeit und gründlichem Check-in das beeindruckende Gebäude betreten. Zweck des Besuches mit dem Hintergrund der politischen Bildung der Jugendlichen, war die Teilnahme an einer Bundestagsdebatte. Einen ganz großen Dank an dieser Stelle an Dieter Stier, Mitglied des Bundestages, welcher unsere Schule wie auch im vergangenen Jahr eingeladen hatte. Nach gründlicher Einführung über die Regeln und den Ablauf derartiger Debatten durften die 8-Klässler von der Besuchertribüne aus 20 Minuten den Fragen und Antworten der Abgeordneten und Minister folgen.

An diesem Tag hielt Angela Merkel ihre Regierungserklärung, weshalb die Schülerinnen und Schüler kurz zuvor die Tribüne verlassen mussten. Die Aufregung war natürlich groß und so versuchten alle, ein Foto der Kanzlerin vom Gang durch die Verglasung aus zu machen. 

Es folgte eine sehr interessante Fragestunde mit Dieter Stier, in der sich die Jugendlichen als wissbegierig erwiesen und viele Fragen stellten.

Im Anschluss durfte die verglaste Kuppel des Gebäudes besucht werden. Sehr beeindruckt zeigten sich alle von dem einzigartige Blick über Berlin, wenn auch der eine oder andere etwas mit der Höhenangst zu kämpfen hatte. Reichlich geschafft und sehr hungrig nahmen dann alle die letzte Station in Angriff: ein Besuch im Peter-Löbe-Haus, dem Abgeordnetenhaus, in dem gegen 14:30 Uhr auf Einladung von Dieter Stier ein leckeres Mittagesse auf uns wartete. Hier konnten sich alle kurz mit Blick auf die Spree erholen, bevor es mit dem Bus wieder Richtung Heimat ging.

Es war ein einzigartiger Tag mit vielen Eindrücken und vielen neuen Erkenntnissen. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch an Herrn Mende für die tolle Organisation und Begleitung der Reise.