Kreisausschuss

In einem sehr sachlichen und freundlichen Gespräch wurde am Freitag, dem 19.1. in Naumburg durch den Vorsitzenden unseres Vereins und den Bürgermeister Dirk Könnecke die Frage der Schulimmobilie den Fraktionsvorsitzenden des Kreistages des Burgenlandkreises sowie Herrn Kabisch vorgetragen.

Es konnte deutlich gemacht werden, wie wichtig für unsere Eltern eine weiterführende Schule in Lützen ist und wie stark unsere Eltern dafür stehen.

Die Schulgründung ist nicht an die Liegenschaft der Sekundarschule gebunden. Es wäre im Interesse unserer Schüler, könnten wir einen großen Schulstandort schaffen, an welchem sie von der Grundschule an gemeinsam ihre gesamte Schulzeit verbringen können. Das ist eines der Ziele des Trägervereins.

 

Dass unsere Gesamtschule andere Schulen bedrohe, kann nicht nachgewiesen werden. Warum? Weil ab diesem Schuljahr die Bildungsempfehlungen der Grundschule für die Eltern nicht mehr bindend sind. Alle Eltern können selbst entscheiden, in welche weiterführende Schule (Gymnasium oder Sekundarschule) sie ihr Kind geben werden. Das führt definitiv zu veränderten Schülerströmen, die heute noch keiner kennt.

Schülerzahlen und die Finanzen stimmen. Das konnten wir gegenüber Bank, Kultusministerium und Kommunalaufsicht zeigen. Auch ist sich der Trägerverein der Unterstützung der Stadt Lützen und der Stadträte sicher, insbesondere bzgl. der Ausfallbürgschaft, die letztlich auch auf einem soliden Haushalt unserer Stadt basiert.

Wir freuen uns sehr über den pragmatischen Vorschlag von Landrat H. Reiche und und sind fest davon überzeugt, dass das Gespräch zeigen konnte, dass wir ein qualifiziertes Projekt mit allem Nachdruck vorantreiben.

Wir werden Anfang Februar unseren ersten Elternabend durchführen. Eltern der künftigen beiden 5. Klassen werden dazu persönlich eingeladen. Anwesend sein werden ebenfalls Lehrer, um bereits konkrete Inhalte unserer Gesamtschule zu präsentieren.


Etappensieg

Auf der Sitzung des Kreisausschusses wurde am 30.01.2012 in Vorbereitung der nächsten Sitzung des Kreistages über den Verkauf der Schulliegenschaft der Sekundarschule Lützen beschlossen. Es handelt sich um die zur Zeit als Sekundarschule genutzten Gebäude und Grundstücke, die künftig von der Stadt Lützen an den Trägerverein vermietet werden sollen.
Initiiert durch den Landrat und unter Zustimmung der Abgeordneten und Fraktionsvorsitzenden wurde es dem Bürgermeister und unserem Vorsitzenden ermöglicht, kurz ihre Stellungnahmen für die neue Gesamtschule vorzutragen. Im Anschluss daran wurden noch Fragen der Abgeordneten beantwortet.
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit stimmten die Abgeordneten des Kreisausschusses dann für einen Verkauf der Schulliegenschaft und den Wegfall des Passus, der eine Nutzung durch eine Privatschule untersagt.
Im Namen unserer Mitglieder, Eltern und Kinder danken wir den Abgeordneten für diesen Beschluss.
Wir hoffen und wünschen uns, dass der Kreistag diesem Vorschlag auf seiner nächsten Sitzung am 13. Februar folgen wird.


Der erste Elternabend

Am 01. Februar 2012 war es endlich so weit: der erste Elternabend der zukünftigen Freien Gesamtschule "Gustav Adolf" für die kommenden Fünftklässler fand statt. Dieser war von allen Eltern herbeigesehnt und irgendwie ein historischer Moment im Sitzungssaal des Lützner Rathauses.

Die Eltern waren, wie erwartet, sehr zahlreich erschienen.

Mario Mende berichtete über den aktuellen Stand der Schulgründung und sprach wichtige Punkte, wie Schulkleidung und Religionsunterricht an.

Alle Eltern erhielten nocheinmal umfangreiche Informationen zur Schulanmeldung.

Klaus-Dieter Hinz, der künftiger Schulleiter, erläuterte Konzept, Stundentafel und Tagesablauf an der Gesamtschule, an der Hauptschulabschluss, Realschulabschluss und Abitur erreicht werden können. Sehr interessant für alle Anwesenden war auch die Vorstellung von 5 zukünftigen Lehrern, die alle sehr engagiert das Konzept der neuen Gustav-Adolf-Schule tragen und beim Aufbau einer einzigartigen Bildungseinrichtung mithelfen werden, davon ist der Verein überzeugt.

Die Anwesenden waren von den Ausführungen überwältigt, einige Punkte wurden noch kurz diskutiert, aber insgesamt war der Abend für alle sehr informativ und interessant.


Kreistag

Am 13.02.2012 wurde in der 31. Sitzung des Kreistages in Naumburg über den Verkauf der Schulliegenschaft der Sekundarschule an die Stadt Lützen beschlossen.
Am Ende eines langen Abends stimmten die Kreistagsmitglieder mehrheitlich für den Verkauf ohne Nutzungsklausel.

Wir haben gewonnen! Wir haben heute eine große Hürde genommen.

Unsere neue Gesamtschule wird damit in den Gebäuden der jetzigen Sekundarschule untergebracht werden, genügend Platz für viele Schüler und ein gemeinsamer Schulhof mit der Grundschule wird so möglich.

Wir möchten uns noch einmal bei allen bedanken, die so zahlreich mit uns nach Naumburg gefahren sind, die mit uns deutlich gemacht haben, wie wichtig uns unsere Schule ist.
Ein besonderer Dank gilt natürlich unseren Kindern, die ein Banner gemalt hatten und dies allen Kreistagsmitgliedern präsentierten.


Staffellauf der Vereine

Am 26.Mai 2012 feierte unser Verein seinen ersten Geburtstag und am 1. Juni war Kindertag - gleich zwei gute Gründe zum Feiern.

Und weil eine wirklich große Entscheidung ausstand und diese am 1. Juni erwartet wurde, hielten wir ein großes Fest mit Staffellauf und vielen Kinderattraktionen auf dem Sportplatz in Lützen ab.

Der Staffellauf war so ein Higlight, dass wir von nun an eine Schultradition daraus machen werden und ab dem nächsten Jahr einen Wanderpokal für die Sieger bereitstellen.

Insgesamt war das Fest sehr erfolgreich, es kamen ca. 350 Besucher und alle erwarteten mit Spannung den wirklich wichtigsten Moment in unserer Vereinsgeschichte: wir erhielten am 1.Juni 2012 die Zulassung unserer Schule vom Kultusministerium in Magdeburg - zugestellt in letzter Minute per Fax. Das war Nervenkitzel bis zum Schluss.

Wir sind darüber einfach nur glücklich darüber und freuen uns über die spannende Arbeit, die nun noch vor uns liegt.


Schulverträge

Vom 14. Juni bis zum 21. Juni haben der Vereinsvorstand und der künftige Schulleiter die Verträge mit den Eltern unterzeichnet. Es werden im September 2 fünfte Klasse mit dem Unterricht starten.


Sommerkarneval

Am 16. Juni war der diesjährige Sommerkarneval des 1. LCK in Lützen.

Der Karneval wurde dieses Jahr unserer neuen Schule gewidmet und fand daher auf dem Schulhof statt. Das kunterbunte Programm wurde gestaltet von vielen verschiedenen Vereinen und begeisterte die Zuschauer bis in die Nacht hinein.

Wir haben uns sehr gefreut über den Scheck des Karnevalsvereins über 500 Euro, der unserem Trägerverein übergeben wurde. Vielen vielen DANK!


Neue HP

Heute, am 25. Juni 2012 war es nun endlich soweit: nach langer Vorarbeit ging unser neues Schulportal online. Wir haben jetzt nicht mehr einfach nur eine Homepage, wir haben einen sehr unfangreichen dynamischen Webauftritt mir vielen neuen Funktionen.

Symbolisch fängt hiermit ein neuer Abschnitt für uns an: ähnlich einem neuen Anstrich für unsere Schule!

Natürlich soll unsere Webseite weiterhin hauptsächlich informieren, darüber hinaus aber stehen registrierten Benutzern ab September zahlreiche nützliche Informationen und Funktionen im M.E.S.L.- Login zur Verfügung. Welche das im Detail sind, wird noch nicht verraten, es bleibt spannend!


Vitrine

Die Sparkasse Lützen hat uns freundlicherweise eine Vitrine zur Verfügung gestellt, um unsere Schule zu präsentieren.

Wir haben dort einen kleinen Abriss der Lützner Schulgeschichte mit historischen Arbeitsmaterialien, Bildern und praktischen nützlichen Dingen unserer Gesamtschule ausgestellt.

Viel Spaß beim Anschauen und vielen Dank an das Sparkassenteam!


Stoffbanner

Die Grundschüler der zweiten Klasse haben mit Begeisterung geholfen, ein großes Stoffbanner mit Fingerfarben zu bemalen. Natürlich in unseren Schulfarben blau und gelb. Dieses wird am 5. September einen Ehrenplatz auf unserer großen Eröffnungsveranstaltung bekommen.

Die Vorbereitungen für den wichtigsten Tag in diesem Jahr für unserer Gesamtschule laufen auf Hochtouren.

Wir freuen uns weiterhin über fleissige Helfer. Wer uns unterstützen möchte, wendet sich ganz einfach per Email, Kontaktformular oder Telefon an uns.

Vielen lieben Dank!


Renovierung im August

Endlich ist es so weit, wir dürfen renovieren.
Wir, der Vereinsvorstand und alle Mitglieder, die uns helfen möchten.
Es ist so viel zu tun und so wenig Zeit, bald startet das Schuljahr und für unsere neuen Schüler soll alles schön und gemütlich sein, ein Ort, um sich wohlzufühlen, zu lachen, zu lernen und einfach auch Kind zu sein.
Da unsere Kinder einen überwiegenden Teil des Tages in der Schule verbringen, wollen wir ihnen hier eine ansprechendes Umfeld schaffen, in dem sie sich gern aufhalten.


Eröffnung

Am 05.09. war es soweit. Unsere Freie Gesamtschule wurde feierlich eröffnet.

Wir sind stolz, erleichtert und endlich am Ziel.

Der Festakt war sehr schön, sehr ergreifend. Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Kirche würdigten die Arbeit des Vereins. Unser Schulleiter Klaus-Dieter Hinz und unser Vorstandsvorsitzender Mario Mende führten allen in Ihren Reden nochmals vor Augen, wie holprig unser Weg war und trotz aller Hürden doch sehr gradlinig. Zusammen pflanzten sie auf dem Schulhof einen Ahornbaum, ein Geschenk der 3. Klasse der Grundschule Lützen, als Symbol für das Leben, welches nun wieder in das renovierte Schulgebäude einzieht.

Der Verein wurde von vielen Seiten beglückwünscht und erhielt Spenden in Form von Geldzuwendungen, wie die 3000 Euro von der Firma Taminco für den Chemieunterricht. Oder Sachspenden, wie die 13 nagelneuen Laptops des Vereins Lützen hat Zukunft.

Die 39 neuen Fünftklässler bekamen jeder eine Zuckertüte mit Kleinigkeiten und strahlend gelben Schul-T-Shirts, welche dann am ersten Schultag zusammen mit den individuellen Namensbuttons ganz stolz von allen Schülern getragen wurden.

Im Anschluss an die Feierstunde gab es noch ein Fest auf dem Schulhof mit Schulbesichtigung und tollem Tanzprogramm der "Sportfreunde" unter Leitung von Kathrin Just.

Jetzt kann es richtig losgehen, ein Traum ist wahr geworden und wir, der Trägerverein sagen DANKE allen, die unser Vorhaben unterstützt und mit getragen haben.


2. Blutspendenaktion

Am 17. November fand unsere diesjährige Blutspendenaktion statt. Nach dem überwältigenden Erfolg vom vergangenen Jahr, als 130 Spender gekommen waren und mit ihrer Aufwandsentschädigung unser Schulprojekt unterstützt hatten, wollten wir in diesem Jahr für etwas ganz Besonderes sammeln.

Unsere Schüler nutzen die Hofpause sehr gern, sich zu bewegen und sportlich zu betätigen. Wir wollten von dem Erlös der Blutspendeaktion eine Tischtennisplatte aus Stein für den Schulhof kaufen.

Leider verlief die Aktion bei Weitem nicht so erfolgreich, wie im vergangenen Jahr. Nur 71 Spender waren gekommen, weshalb wir unser Ziel leider nicht erreicht haben.

Wir bedanken uns sehr bei allen, die den Weg zu uns gefunden haben, der Anfang ist gemacht und wir sammeln weiter für unsere Tischtennisplatte.


Glühweinmarkt

Auch in diesem Jahr war unser Verein auf dem Lützner Gühweinmarkt vertreten. Wir haben einen Stand mit süßen Naschereien betrieben und waren wieder sehr erfolgreich.

Vielen Dank an unsere Eltern und Vereinsmitglieder, die uns bei der Vorbereitung und beim Verkauf unterstützt haben.

Unsere leckeren Kräppelchen, Schokoladenäpfel, Zuckerwatte, Holundertee und Kaffee kamen bei Groß und Klein sehr gut an. Danke auch an alle, die extra wegen uns gekommen sind!


DKB Eliteforum

Vorstandsvorsitzender Mario Mende nahm im Dezember 2012 am Eliteforum "Bildung" unserer Partnerbank DKB unter der Überschrift "Zukunft lernen" teil.

Bildung gilt als wichtigstes Zukunftskapital, in das investiert werden muss, um es effektiv voranzutreiben, zu optimieren und zu modernisieren. Denn die Zukunft erfordert ein lebenslanges Lernen. Notwendig dafür sind Neugier, Kreativität und die Bereitschaft, Neues anzugehen.

In diesem Sinn konzentrierte sich das dritte DKB-Eliteforum auf Schloss & Gut Liebenberg auf die Themen der digitalen Zukunft und die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten von Lernumgebungen und Lernangeboten, insbesondere durch bürgerschaftliches Engagement.

Hervorragende Referenten waren zu Gast. Der Direktor des Institute of Electronic Business e. V. Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer stellte die digitale Zukunft der Schule vor, der Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther sowie der Mitgründer und Dekan der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance Prof. Dr. Stephan Breidenbach, beschäftigten sich mit der Frage, wie in der heutigen Gesellschaft gelernt wird und wie die neuen Medien die Bildungslandschaft beeinflussen und verändern.

Margret Rasfeld, eine der innovativsten Schulleiterinnen Deutschlands, gab Einblicke in ihre Schulpraxis, in der die Schüler und nicht die Lehrer die Hauptrolle spielen.
Dieses Forum ist gleichzeitig eine Plattform zum Erfahrungsaustausch mit den Trägern anderer Freier Schulen. Die diskutierten Ideen werden wir sicher aufgreifen, in passender Form adaptieren und damit unsere Freie Gesamtschule zukunftsweisend gestalten.